CRYSTAL

Bandfoto aus 'Profil' anno 1987
Bandfoto aus 'Melody & Rhythmus' anno 1989
CRYSTAL wurden 1983 in Neubrandenburg gegründet, wurden aber in den Anfangsjahren immer wieder von Besetzungswechseln zurückgeworfen. Erst 1985 fand sich mit Joachim Funk (v), Jörg Friede (g), Thomas Preißler (g), Frank Maertin (b) und Detlef Flade (d) ein schlagkräftiges Line-Up, wobei die Band nun in Rostock zu Hause war. CRYSTAL erreichten eine "Einstufung als Amateurband der Sonderklasse", was dem Quintett 1986 die Einladung an der FDJ-Werkstattwoche in Suhl bescherte. Damals hatten die Neubrandenburger noch SAXON und die SCORPIONS als Vorbilder, wobei der Sound aber dann härter und schneller wurde. 1988 wurden zwei Titel für den Rundfunk aufgenommen, die sich auf den Spitzenplätzen der Wertungssendungen etablieren konnten. CRYSTAL orientierten sich nun an solchen internationalen Größen wie METALLICA und RUNNING WILD, für das Jahr 1989 waren sogar weitere Rundfunk-Produktionen vorgesehen. Doch dann wurde Gitarrist Jörg Friede zur Armee einberufen und kein passender Ersatz gefunden. Sänger Joachim Funk verließ kurz darauf die Band und Thomas Preißler versuchte die Lücke im Line-Up zu schließen. Aber diese Belastung wurde ihm zu groß, so daß auch er das Handtuch warf. Der letzte Auftritt von CRYSTAL fand Anfang des Jahres 1989 statt und später versuchte Detlef Flade mehrmals, die Band neu zu beleben, was jedoch scheiterte. Detlef Flade legte daraufhin die Stöcke beiseite und betreibt heute ein Lokal in Rostock, nur Thomas Preißler & Frank Maertin spielten fortan in anderen Bands. Jörg Friede ging nach der Wende nach Bremen und betreibt dort ein Tonstudio, in dem auch einige Rostocker Metalbands der Nachwendezeit ihre Songs aufnahmen.

Quelle: Zeitschrift "Melodie & Rhythmus" (1989), Hendrik Peters, eigene Aufzeichnungen

Rundfunk-Produktionen:

Alles Lüge (1988) / Bergringrennen (1988)

unveröffentlichte Titel:

Mann im Rausch

ZURÜCK WEITER